Weinschulung an der Mosel

Ende September fuhren vier Auszubildende von uns, zusammen mit Frau Adler (Commis de Rang) und Herrn Dieckerhoff unserem Food and Beverage Manager, an die Mosel, um dort das Sektgut St. Laurentius und das Weingut von Maximin Grünhäuser kennenzulernen. Um 5.00 Uhr morgens trafen wir uns alle gemeinsam am Kastens Hotel Luisenhof und fuhren in den Moselort Leiwen zwischen Trier und Bernkastel. Wir folgten dabei der Einladung unseres Sektherstellers Klaus Herres, sich einmal die Produktion vor Ort anzuschauen.

Moselloreley

Moselloreley

Bei Ankunft wurden wir mit einer kleinen Kostprobe des Sektes in Empfang genommen und fuhren danach weiter in einen Weinberg, wo die Lese bereits begonnen hatte. Im Anschluss daran, unternahm Klaus Herres gemeinsam mit dem Team eine kurze Spritztour auf der Mosel. Mit seinem Motorboot fuhren wir zu seiner in Europa einzigartigen Steillage Moselloreley, welche nur mit dem Boot erreichbar ist.

Auf dem Rückweg zum Hafen machten wir in einem Gasthaus halt, um uns mit Flammkuchen und Federweißen zu stärken. Zurück auf dem Sektgut, schauten wir den Weinküfern dabei zu, wie Sie die ersten Trauben pressten. Nachdem wir ein wenig frischen Traubensaft probieren durfen, fuhren wir zur Schlosskellerei von Herrn Dr. von Schubert nach Mertesdorf weiter.

Rieslingherstellung

Rieslingherstellung

Dort führte uns Herr Dr. von Schubert über sein traditionsreiches Anwesen und zeigt uns seinen grandiosen Weinkeller. Wir lernten vieles über die ehemalige Klosterkellerei und die heutige Rieslingherstellung kennen.

Nach dem Rundgang bekamen wir die Gelegenheit unterschiedliche Weine zu kosten. Wir durften vom trockenen Riesling bis hin zur Riesling Beerenauslese der drei Weinberge Bruderberg, Herrenberg und Abtsberg kosten. Zudem schenkte er uns Weißburgunder und Chardonnay aus.

Sektgut St. Laurentius

Sektgut St. Laurentius

Zurück in Leiwen führte uns der Schwiegersohn von Herrn Herres durch die Sektkellerei St. Laurentius. Dort zeigte und erklärte er uns die Maschinen, die zur Wein- und Sektherstellung genutzt werden, wie zum Beispiel die Traubenpresse oder die Abfüllanlage. Außerdem konnten wir in seinem Weinkeller die Stahltanks anschauen, in denen die Weine reifen, bevor sie in Flaschen abgefüllt werden und durch eine zweite Gärung Sekt hergestellt wird.

Bei einem sehr leckeren Abendessen in der Sektstuuf St. Laurentius erzählte uns Klaus Herres noch einige interessante Geschichten rund um den Weinbau und die Sektherstellung auf seinem Sektgut.

Traubenlese

Traubenlese

Zum Abschluss des ereignisreichen Tages, durften wir im Weinkeller von Herrn Herres noch alte Schätze probieren. So schenkte er uns Kostproben der Beerenauslesen von 1969, 1985 und 1995 ein, sowie einen Rotwein von 1998. Am nächsten Tag sind wir noch einmal zu einem anderen Weinberg des Sektgutes gefahren, wo uns demonstriert wurde, wie die Trauben gelesen werden. Außerdem wurde uns gezeigt, wie die unterschiedlichen Traubenarten aussehen, schmecken und wie Sie an den Reben wachsen.

Insgesamt hatten wir zwei sehr informative Tage, die unser Verständnis und Wissen zum Thema Wein stark erweitert haben. Dankbar für diese vielen und schönen Eindrücke haben wir uns dann auf den Heimweg nach Hannover gemacht.

© 2017 Kastens Hotel LuisenhofDatenschutzbelehrungImpressumAGB
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0
Jetzt buchen


+49 (0)511 3044-0
90 Ausgezeichnet  |  Alle Bewertungen
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0