Versteckte Schätze

Der Weinkeller des Kastens Hotel Luisenhof lagert nicht nur viele internationale Rotweine, sondern besitzt auch eine einmalige und aufregende Entstehungsgeschichte. Zu Bismarck Zeiten erstreckte er sich in alten Gewölben von der Luisenstraße bis hin zur Theaterstraße.

 

Geschichte des Weinkellers

Geschichte des Weinkellers

Das damalige Weinhandelshaus Kastens lagerte hier zeitweilig bis zu 400.000 Liter in Flaschen. Der Keller bestand aus einem kleinen Labyrinth, kaum zwei Meter hoch, in dem sich die Arbeiter, die für den Nachschub verantwortlich waren, nur mit Hilfe von Plänen orientieren konnten. Die Heizungsrohre, die durch sämtliche Kellerräume verliefen, hielten die auszureifenden Bordeauxweine in den Fässern auf der notwendigen Temperatur. Mundfertig oder gut ausgereift konnten sie in den Handel gebracht werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die Familie Kastens den ausgeplünderten Weinkeller zu einem provisorischen Restaurant und Tagungsraum umbauen lassen, das unter dem Namen „Kastens Keller“ noch längere Zeit Bestand hatte und Kapazitäten für bis zu 60 Personen bot.

Weinproben und Weinschulungen

Weinproben und Weinschulungen

Nach sechsmonatiger Umbauphase im Jahr 2011 erstrahlt der Weinkeller im neuen Glanz. Mit der Eröffnung am 12.11.2011 bietet er heute Platz für besondere Veranstaltungen, Events sowie Incentives für bis zu 16 Personen. Zudem lädt er zu exklusiven Weinproben ein und bietet auch die Möglichkeit einer Weinschulung mit anschließender Verkostung. Egal für was sich der Gast entscheiden sollte, eines ist sicher, der einzigartige Charakter des Weinkellergewölbes bleibt dem Besucher noch lange in Erinnerung.  

© 2017 Kastens Hotel Luisenhof DatenschutzbelehrungImpressumAGB
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0
Jetzt buchen


+49 (0)511 3044-0
90 Ausgezeichnet  |  Alle Bewertungen
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0