Urban Gardening

„Gardening“, wie es im Englischen so schön heißt, ist ein beliebtes Hobby. Neuerdings gärtnern sogar jene, die keinen Garten haben, was das Zeug hält. Mitten in der Stadt, zwischen Häuserzeilen oder an Straßenrändern wird gebuddelt, gepflanzt und geerntet. Das heißt dann „Urban Gardening“. Und da London als Vorreiter des Trends gilt, lautet das Motto des diesjährigen Gartenfestivals Herrenhausen auch „London Special: Urban Gardening“.

Gartenfestival Herrenhausen 2014

Gartenfestival Herrenhausen 2014

Im Georgengarten der Herrenhäuser Gärten präsentieren am Pfingstwochenende zahlreiche Aussteller alles, was die neue Lust am Gärtnern in der Stadt – und auf dem Land – erst richtig entfacht.  Ausrangierte Schuhe hübsch bepflanzt mit grünen Kakteen verschönern graue Mauern. Bunte Stauden gedeihen prächtig in einem Einkaufswagen auf dem Bürgersteig und in mobilen Obstkisten und Taschen wachsen Kräuter und Beeren. Wer solche Ideen in die Tat umsetzen will, findet auf dem Gartenfestival die richtigen Pflanzen dafür, nützliche Utensilien und jede Menge Anregungen. Seed-Bombs (Saatgut-Bällchen), Pflanzbeutel für Mauern und mobile Paletten-Gärten sind aber nicht nur zwischen Häuserzeilen einsatzbereit, sondern auch im heimischen Garten. Und neben den Hobbygärtnern ist auch für Lifestyle-Fans und Freunde englischer Lebensart das Pfingstwochenende in den Herrenhäuser Gärten Pflicht. Zum „London Special: Urban Gardening“ lockt das Gartenfestival mit englischer Landhausmode, köstlichen Fudges, typisch britischem Cream Tea oder Scones mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream.

Seed Bombs und Cream Tea mit Scones

Seed Bombs und Cream Tea mit Scones

Am Pfingstwochenende vom 6. bis 9. Juni 2014 dreht es sich im Georgengarten der Herrenhäuser Gärten ums süße Gartenerleben und speziell ums Gärtnern auf kleinstem Raum in der Stadt. Die Aussteller zeigen wie man zwischen Häuserzeilen und an Straßenrändern, auf Balkon und Dachterrasse grüne Inseln schafft, blühende Beete pflanzt oder Kräuter und Gemüse zieht. Zum Beispiel mit Seed-Bombs. Das sind kleine, aus Erde und Ton gerollte Samenkugeln. Man wirft sie auf einen Flecken Erde und kümmert sich nicht weiter darum. Bei Regen saugt sich die Kugel voll, die Samen keimen und durchbrechen die Kugelwand. Die Seed-Bombs gibt es auf dem Gartenfestival schon fix und fertig, aber man sieht auch, wie man sie selber fertigen kann. Zu bestaunen sind außerdem mobile Gärten auf Paletten und hübsch bepflanzte Schubkarren, die nach Lust und Laune ihren Standort wechseln können. Ebenso mobil sind Obstkisten und Pflanzbeutel, in denen Kräuter und Beeren wachsen.

London Special: Urban Gardening

London Special: Urban Gardening

Zum „London Special“ gibt es natürlich jede Menge „British Lifestyle“. England-Fans freuen sich auf leckeren English Afternoon Tea und lassen sich Cream Tea und Scones mit Clotted Cream auf der Zunge zergehen. Für daheim packen sie vielleicht noch ein paar köstliche Fudges ein oder das ein oder andere schicke Teil englische Landhausmode. Und natürlich bietet das Festival noch vieles mehr: Schönes für Heim und Garten, einen Hutwettbewerb, Koch-Shows, Ruhezonen mit gastronomischen Leckereien, ein buntes Kinderprogramm mit Bastelaktionen sowie Vorträge über englische Gärten, Urban Gardening, Baumschnitt oder Gartenplanung.  Gartenfestival Herrenhausen, Herrenhäuser Gärten, Georgengarten, Hannover, 6. bis 9. Juni 2014 (Pfingsten). Geöffnet von 10 bis 18:30 Uhr. Eintritt: 11 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei. Freitag und Samstag Familientag, ermäßigter Eintrittspreis an der Tageskasse: Erwachsene 9 Euro, Kinder bis 17 Jahre frei. Gartenfestival Programm

© 2017 Kastens Hotel LuisenhofDatenschutzbelehrungImpressumAGB
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0
Jetzt buchen


+49 (0)511 3044-0
90 Ausgezeichnet  |  Alle Bewertungen
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0