Hotelcamp 2017

Auch in diesem Jahr ging es für unser Marketing und Sales Team zum Hotelcamp. Dieses wurde bereits im neunten Jahr von Tourismuszukunft und der HSMA Deutschland e.V. im hotel friends in Bendorf veranstaltet. Für Lilly Oppitz, unsere Marketing & Sales Assistant, war es das erste Barcamp und als sogenannter Newbie ziemlich aufregend. In ihrem Erfahrungsbericht gibt sie euch Einblicke in zwei spannende Tage.

Was ist eigentlich ein Barcamp?

Was ist eigentlich ein Barcamp?

Tatsächlich gibt es Barcamps bereits seit ungefähr zehn Jahren in Deutschland, jedoch hat der ein oder andere wahrscheinlich noch nie davon gehört. Bei einem Barcamp handelt es sich um eine offene Tagung, an denen die Teilnehmer an Workshops, den sogenannten Sessions, teilnehmen. Durch die gemeinsame Findung der Themen liegt besonders der Austausch und die Wissensvermittlung im Zentrum. Jedes Barcamp ist somit unterschiedlich und hängt von den Interessen und Diskussionen der Teilnehmer ab.

Dabei, gibt es jedoch ein paar einfache Regeln zu beachten: Beispielsweise sind alle per Du und jeder ist aktiver Teilnehmer der Session. Zudem werden die Barcamper aufgefordert mit einem Hashtag, in diesem Fall #hcb17, über das Hotelcamp zu bloggen, zu twittern, etc.     

Um es kurz zu fassen, geht es letztlich bei jedem Barcamp darum sein Wissen zu teilen und zu vermehren. Ebenso wichtig ist jedoch auch der Austausch mit Kollegen und das Networken.

Die Sessions

Die Sessions

Da es sich bei diesem Barcamp um ein Hotelcamp handelte war jeder Sessionvorschlag zum Thema Hotellerie willkommen. So ging die Bandbreite vom Fachkräfte Mangel über Content Marketing bis hin zur Blockchain. Mit insgesamt 27 Sessions fanden zeitgleich vier statt und jeder Teilnehmer konnte an den für ihn interessanten beziehungsweise relevanten Workshops teilnehmen. Dabei besagt eine Barcamp Regel, dass jeder Newbie nach Möglichkeit eine Session leiten sollte, so dass auch ich mich dieser kleinen Herausforderung stellte. Da ich im Kastens Hotel Luisenhof unteranderem für die Social Media Kanäle zuständig bin, sollte dies auch Thema meiner Session werden. Eine Stunde tauschte ich mich mit anderen Interessierten über das Thema „Social Media Kanäle- Auf wie vielen Hochzeiten sollte man tanzen?“ aus. Aber auch in Sessions wie „Influencer Marketing“ oder „Airbnb vs. klassische Hotellerie“ war ich mit Spannung dabei.

Pure Begeisterung

Pure Begeisterung

Wie das bei Neuem manchmal so ist, wusste ich nicht genau was auf mich zukommt. Nach zwei Barcamp Tagen kann ich jedoch sagen: Ich bin begeistert! 

Ich habe nicht nur einiges an neuem Wissen mitnehmen können, sondern habe vor allem spannende Gespräche geführt und interessante Menschen kennen gelernt.

Zusammenfassend war es war eine spannende Erfahrung und ich freue mich nun die neuen Ideen und das neue Wissen in die Tat umzusetzen.

© 2017 Kastens Hotel Luisenhof DatenschutzbelehrungImpressumAGB
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0
Jetzt buchen


+49 (0)511 3044-0
90 Ausgezeichnet  |  Alle Bewertungen
Bei Fragen können Sie uns jederzeit erreichen unter +49 (0)511 3044-0